Zentrum für Traumapädagogik

Beratung, Supervision, Bildung

28. März. '19
Nächstes Angebot:
Mehr in Kürze

Psychische Traumata sind komplexe Phänomene, die sowohl mit niederschmetternden Erfahrungen, als auch mit dem Ringen nach Wiedergenesung einhergehen.

Menschen, die traumatische Belastungen erlitten haben, haben den Verlust von innerer und äußerer Sicherheit, den Verlust von Kontrolle und von Selbstbestimmung, die Verletzung von persönlichen Grenzen, den Verlust der Selbstachtung und des Vertrauens zu anderen Menschen erfahren.

Der Versuch lebensgeschichtliche Belastungen zu bewältigen, zeigt sich oft durch sehr ungewöhnliche Verhaltensweisen. Strategien der Bewältigung und des Überlebens wirken auch dann noch, wenn die belastenden Situationen längst vorbei sind. Dies stellt Eltern und Pflegeeltern, MitarbeiterInnen in psychosozialen Arbeitsfeldern, in Kindergärten und Schulen vor große Herausforderungen.

Wir verbinden auf der Grundlage von der Annahme des guten Grundes, von Wertschätzung, Transparenz, Partizipation und Spaß & Freude, pädagogische Modelle mit Erkenntnissen der Psychotraumatologie. Mit dieser Haltung lenken wir die Aufmerksamkeit auf die Sicherung, Stabilisierung und Selbstwirksamkeit im Alltag.
So können unsere Angebote eine Ergänzung therapeutischer Ansätze sein, ohne sie ersetzen zu wollen.


Wir ermöglichen in Handlungsfeldern psychosozialer, pädagogischer und klinischer Arbeit die Auseinandersetzung mit komplexen Fragestellungen zum Thema Trauma und Traumafolgen.
Im Mittelpunkt steht dabei traumasensibles Verstehen, um die Auswirkungen von Traumadynamiken auf das Hier und Jetzt, auf die Zusammenarbeit im Team, auf Institutionen und auch auf die eigene Person zu reflektieren.


Traumasensible Pädagogik erfordert spezifische Kenntnisse.
Unsere Beratungs- und Bildungsangebote sind eine Einladung, eine traumasensible Haltung zu entwickeln, traumapädagogisches Verstehen zu fördern und mit hilfreichen Methoden zu experimentieren. Wir nutzen vielfältige traumazentrierte, lösungsfokussierte Methoden.



Angebote / Seminare

  • Mehr in Kürze
    Vom 28. März 2019 bis zum 1. Januar 1970
Seit heute, aber jetzt für immer,
weiß ich: Die Erde ist wirklich warm;
ich gebe der Nessel den Brand zurück
und dem Igel die Stacheln.

Seit heute ist alles mein Schutzpatron
und die ganze Welt eine Weidenwiege,
in der uns der Windstoß zusammenschaukelt
und unsren Atem verknotet.
(Christine Lavant)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Jürgen
Weihrauch

01 70 - 4 65 50 26
[email protected]änger.de

Traumafachberater & Traumapädagoge (DeGPT / BAG-TP), Systemischer Berater, Systemischer Supervisor (SG), Organisationsberater. Kinderschutzfachkraft gemäß §8a SGB VIII, Erzieher.

Elke
Sauer

01 76 - 83743002
[email protected]änger.de

Traumafachberaterin & Traumapädagogin (DeGPT / BAG-TP), Systemische Supervisorin (SG), Personal- & Organisationsentwicklerin (WBB / Tübingen), integrale Entspannungstrainerin (NIK), Diplom Pädagogin.

Daniela
Mülder

[email protected]änger.de

Traumafachberaterin & Traumapädagogin (DeGPT / BAG-TP), Systemische Beraterin (i.A.), Kinderschutzfachkraft gemäß §8a SGB VIII, Diplom Sozialpädagogin.

Wir sind

]



Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Ja, ich bin damit einverstanden, dass die von mir oben angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung meiner Anfrage von uns genutzt werden. Eine Übermittlung Ihrer Daten an andere Unternehmen erfolgt nicht (Datenschutzerklärung). Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.