NEUIGKEITEN

Auf dieser Seite sehen Sie alle relevanten Neuigkeiten rund um Sturmfänger.
  • Wir wollen helfen

    Angebot für ehrenamtliche Helfer*innen in der Ukraine Krise

    Kostenlose Beratung & Unterstützung in belastenden Situationen

    In den letzten Wochen haben sich unglaublich viele Menschen in Ostfriesland bereit erklärt die Not der Menschen in und aus der Ukraine lindern zu helfen. Neben der Hilfe und Unterstützung für die geflüchteten Menschen, sollten wir die Ehrenamtlichen, die sich engagieren, indem sie z.B.  Hilfsgüter sammeln und in das Kriegsgebiet transportieren, die bereit sind Menschen aus der Ukraine bei sich aufzunehmen, nicht aus den Augen verlieren.


    Die Konfrontation mit dem gewaltigen Leid und der Reaktion Betroffener kann sehr starke Gefühle von Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Überforderung bei den Helfer*innen auslösen und zu psychischen Belastungen führen. Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF)* schreibt dazu in ihrem Praxisleitfaden, Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten
    (…) Darüber hinaus kann es zur Überlastung und Überforderung kommen, wie z.B. Erschöpfungssymptome, Gefühle des Ausgeliefertseins, Unfähigkeit sich in der eigenen Freizeit zu entspannen und Schlafstörungen. Es kann auch sein, dass man sich innerlich zunehmend von den Personen und ihrer Lebenssituationen distanziert, Frustration und Verbitterung gegenüber den Bedingungen empfindet. Es kann so weit gehen, dass die eigene Arbeit abgewertet wird und ungern gemacht wird, was dann wieder zu Schuldgefühlen führt. (…)

    Im Weiteren führt die BAfF in ihrem Leitfaden aus, dass sich bei den Helfer*innen auch ohne Kontakt mit einer traumatischen Situation, sehr plötzlich ähnliche Symptome des Wiedererlebens, der Übererregung und der Vermeidung zeigen können. Darüber hinaus ist vielen ehrenamtlichen Helfer*innen oft nicht wirklich klar, was konkret es bedeutet, im Kontakt mit kriegstraumatisierten Menschen zu sein.
    Das betrifft sicher nicht alle Helfer*innen und hängt stark von der eigenen inneren Widerstandskraft, der sogenannten Resilienz zusammen. Resilienz beschreibt die Fähigkeit, sich als widerstandsfähig zu erweisen.

    Aus unserer Sicht ist es daher dringend geboten, Unterstützungs- und Beratungsangebote für die Menschen bereitzustellen, die sich entschieden haben, sich aktiv an der Bewältigung dieser fürchterlichen Situation zu beteiligen.

    Wir vom Sturmfänger Team haben uns entschlossen, im Rahmen unserer Möglichkeiten kostenlose Unterstützung und Beratung für ehrenamtliche Helfer*innen anzubieten. Wir wollen versuchen, ganz unbürokratisch und möglichst zeitnah nach einer Anfrage, unsere Kompetenzen zur Verfügung zu stellen. Unser Unterstützungsangebot kann und soll keine therapeutische Hilfe ersetzen. Es ist vielmehr ein Angebot zur 1. Hilfe für die Seele.

    Kontakt ist über das Kontaktformular unserer Webseite www.sturmfänger.de oder unter [email protected]änger.de möglich .

    Elke Sauer, Daniela Mülder, Jürgen Weihrauch
    (Sturmfänger - Gesellschafter*innen)

    *Quelle: Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten, ein Praxisleitfaden (2017): Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer, Autorin: Lea Flory www.baff-zentren.org
    • Es wurden keine Eventzeiten gefunden.
    Veröffentlicht am 9. März 2022 um 14:00 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 28. März 2022 um 18:23 Uhr)
    0Kommentare
    570

WEITERE NEUIGKEITEN

... das dauert ungewöhnlich lange. Hast du PopUps im Browser aktiviert?
Ein Fehler ist aufgetreten. Hast du Pop-Ups im Browser aktiviert? Falls nein, aktiviere diese und versuche es erneut.
Schließen.
x
Username:
Passwort: